Rieden | Wo der Wein wächst

Unsere Rieden befinden sich im Weinbaugebiet Wagram, ca. 20 km entfernt von Tulln - nördlich der Donau an den Ausläufen der Geländestufe des Wagrams. Hier dominiert der Löss, ein kristallines, hell-gelbes Schichtgestein, dessen besondere Fruchtbarkeit die Landwirtschaft am Wagram und insbesondere den Weinbau fördert.

Riedenkarte_Wagram

Diese natürlichen Voraussetzungen vereint mit unserer klimatisch-begünstigten Witterunglage, liefern beste Vorraussetzungen für die Entstehung gehaltvoller und aromatischer Weine. Besonders die großen Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht lancieren, die für Niederösterreich typisch, langen Vegetationzyklen und eine besondere Aromaausprägung.

Das sogenannte Hochfeld, hinter der Wagramkante, ist geformt von eindrucksvollen Löss-Decken, Hohlwegen, Gräben, steilen Hängen und Terrassen. Hier befinden sich unsere einzigartigen Lagen: Wadenthal, Riesmein und Spielberg.

Riede Wadenthal

Die Weinlage Wadenthal, auch liebevoll von uns Veilchengraben genannt, erstreckt sich von der Kreuzung Ottenthal/Neudegg bis zur Ortschaft Neudegg. Die Böden dieser Riede sind sehr unterschiedlich.

Im Wadenthal sind die besten Weingärten auf höheren Terassen, in geschützer Südlage. Sie sind auf den Hängen wie eine Insel im Berg eingebuchtet und so vor Wind und Unwettern geschützt sowie klimatisch begünstigt. Dazu kommt sein einzigartiger Bodentyp: eine kalkhaltige Lockersediment-Braunerde aus Löß, reich an Fossilien und Mineralien. Weine dieser Spitzenlage sind deshalb besonders hochwertig.

wadenthal

Unsere Weingärten befinden sich in diesen Spitzenlagen am Hangende, in den auslaufenden Terrassen südlich-östlich von Neudegg, Richtung unserer Katastralgemeinde Ottenthal. Dem Boden gerecht, vinifizieren wir hier vor allem unsere Grünen Veltliner Reben - denn Kalk und Lehm sind die beste Voraussetzung für große GV-Weine.

Der Riede zu Ehren nennen wir unseren Premium Grünen Veltliner aus diesen Flurstück GV-Wadenthal - der jedes Jahr bei nationalen und internationalen Weinprämierungen höchste Auszeichnungen erzielt. Es ist nun einmal so, dass die Qualität im Weingarten entsteht und wir nur durch begleitende Maßnahmen Hilfestellung geben.

Riede Spielberg

Nordwestlich zwischen Großriedenthal und Neudegg sowie in Richtung Radlbrunn befindet sich sowohl unser Hausberg als auch die Riede Spielberg. Hier liegt unser Weingarten für den König aller Weißweine: der Riesling.

Schon vor Generationen erkannte man den Wert dieser Lage, der auf den speziellen roten Schotterboden der Urdonau zurückzuführen ist. Vor rund zehn Millionen Jahren befand sich hier ein warmer Ozean. Doch das Klima änderte sich: Es wurde kälter und das Meer verschwand. Dort wo der Sand der Urdonau locker blieb entstanden fruchtbarbare Schotterböden sowie trockene, steppen-ähnliche Sandrasen - ideal für den Weinbau. Und: Ideal für einen charmanten Riesling mit Mineralität.

Die Riede Spielberg ist sehr speziell: Mit ca. 90 ha ist sie eine der kleinsten Lagen am Wagram. Mit ihren 310 m Seehöhe jedoch auch einer der Höchsten - und darauf kommt es an. Denn die Höhe ist der einzige Weg der hochsommerlichen Hitze zu entgehen und das Entstehen einzigartiger Weine zu ermöglichen.

Geprägt ist die Riede Spielberg durch steile Hänge und hohe Terrassen - ideale Bedingungen für eine hohe Sonneneinstrahlung. Denn diese verhindert im Frühjahr die Gefahr von Spätfrost und fördert im Herbst die Traubenreife. Darüber hinaus profitieren die Reben auch nachts von den warmen Luftströmungen, die an den Hanglagen entstehen. Und das lässt sich in unserem Wein schmecken: eine animierende mineralische Note unterstützt vom charmanten, exklusiven Stil des Rieslings. Nicht umsonst heißt es: Der Boden findet die Sorte.

Riede Riesmein

Unsere Weingärten der Riede Riesmein befinden sich süd-westlich von Neudegg, Richtung Großriedenthal. Mit knapp 3.000 ha ist diese Riede einer der größten am Wagram. Hier befinden sich auch die meisten unserer Weingärten und fast alle unsere Reben.

riesmein

Das Besondere unserer Weinlagen ist die Ost-Ausrichtung: Nach Osten ausgerichtete Lagen nützen die frühe Morgenstunden und werden von der aufgehenden Sonne als erstes erwärmt, wenn die Temperaturen am niedrigsten sind. Sie bieten daher die günstigste Voraussetzung für das Wachstum der Reben und den Reifeprozess der Trauben. Zudem werden unsere Weingärten durch dahinterliegende Hügeln vor kalten, stürmischen Westwinden geschützt.

Unsere Riesmein-Reben wurzeln in Schwarzerde Böden, der sich unter anspruchsvollen Bedingungen auf kalkreichen Löss bildet. Dieser Bodentyp weißt ideale Bedingungen für Wein- und Ackerbau auf und gehört zu den fruchtbarsten weltweit: Sein schluffig-toniges Material ist leicht erwärmbar und schützt vor Kälte und Frost. Seine lockere Struktur hat eine hohe Wasserleitfähigkeit. Zudem ist er äußerst nährstoffreich. Weine dieser Lagen sind fein, elegant und haben ein großes Entwicklungs- und Reifepotential.

Der Riede zu Ehren nennen wir den Grünen Veltliner aus diesen Flurstück GV-Riesmein. Sein wohltuender Geschmack, der Entspannung, Ruhe und Ausgewogenheit verleiht, bringt zum Ausdruck was die Riede uns tagtäglich schenkt.

Unsere Rieden befinden sich im Weinbaugebiet Wagram , ca. 20 km entfernt von Tulln - nördlich der Donau an den Ausläufen der Geländestufe des Wagrams. Hier dominiert der Löss, ein kristallines,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Rieden | Wo der Wein wächst

Unsere Rieden befinden sich im Weinbaugebiet Wagram, ca. 20 km entfernt von Tulln - nördlich der Donau an den Ausläufen der Geländestufe des Wagrams. Hier dominiert der Löss, ein kristallines, hell-gelbes Schichtgestein, dessen besondere Fruchtbarkeit die Landwirtschaft am Wagram und insbesondere den Weinbau fördert.

Riedenkarte_Wagram

Diese natürlichen Voraussetzungen vereint mit unserer klimatisch-begünstigten Witterunglage, liefern beste Vorraussetzungen für die Entstehung gehaltvoller und aromatischer Weine. Besonders die großen Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht lancieren, die für Niederösterreich typisch, langen Vegetationzyklen und eine besondere Aromaausprägung.

Das sogenannte Hochfeld, hinter der Wagramkante, ist geformt von eindrucksvollen Löss-Decken, Hohlwegen, Gräben, steilen Hängen und Terrassen. Hier befinden sich unsere einzigartigen Lagen: Wadenthal, Riesmein und Spielberg.

Riede Wadenthal

Die Weinlage Wadenthal, auch liebevoll von uns Veilchengraben genannt, erstreckt sich von der Kreuzung Ottenthal/Neudegg bis zur Ortschaft Neudegg. Die Böden dieser Riede sind sehr unterschiedlich.

Im Wadenthal sind die besten Weingärten auf höheren Terassen, in geschützer Südlage. Sie sind auf den Hängen wie eine Insel im Berg eingebuchtet und so vor Wind und Unwettern geschützt sowie klimatisch begünstigt. Dazu kommt sein einzigartiger Bodentyp: eine kalkhaltige Lockersediment-Braunerde aus Löß, reich an Fossilien und Mineralien. Weine dieser Spitzenlage sind deshalb besonders hochwertig.

wadenthal

Unsere Weingärten befinden sich in diesen Spitzenlagen am Hangende, in den auslaufenden Terrassen südlich-östlich von Neudegg, Richtung unserer Katastralgemeinde Ottenthal. Dem Boden gerecht, vinifizieren wir hier vor allem unsere Grünen Veltliner Reben - denn Kalk und Lehm sind die beste Voraussetzung für große GV-Weine.

Der Riede zu Ehren nennen wir unseren Premium Grünen Veltliner aus diesen Flurstück GV-Wadenthal - der jedes Jahr bei nationalen und internationalen Weinprämierungen höchste Auszeichnungen erzielt. Es ist nun einmal so, dass die Qualität im Weingarten entsteht und wir nur durch begleitende Maßnahmen Hilfestellung geben.

Riede Spielberg

Nordwestlich zwischen Großriedenthal und Neudegg sowie in Richtung Radlbrunn befindet sich sowohl unser Hausberg als auch die Riede Spielberg. Hier liegt unser Weingarten für den König aller Weißweine: der Riesling.

Schon vor Generationen erkannte man den Wert dieser Lage, der auf den speziellen roten Schotterboden der Urdonau zurückzuführen ist. Vor rund zehn Millionen Jahren befand sich hier ein warmer Ozean. Doch das Klima änderte sich: Es wurde kälter und das Meer verschwand. Dort wo der Sand der Urdonau locker blieb entstanden fruchtbarbare Schotterböden sowie trockene, steppen-ähnliche Sandrasen - ideal für den Weinbau. Und: Ideal für einen charmanten Riesling mit Mineralität.

Die Riede Spielberg ist sehr speziell: Mit ca. 90 ha ist sie eine der kleinsten Lagen am Wagram. Mit ihren 310 m Seehöhe jedoch auch einer der Höchsten - und darauf kommt es an. Denn die Höhe ist der einzige Weg der hochsommerlichen Hitze zu entgehen und das Entstehen einzigartiger Weine zu ermöglichen.

Geprägt ist die Riede Spielberg durch steile Hänge und hohe Terrassen - ideale Bedingungen für eine hohe Sonneneinstrahlung. Denn diese verhindert im Frühjahr die Gefahr von Spätfrost und fördert im Herbst die Traubenreife. Darüber hinaus profitieren die Reben auch nachts von den warmen Luftströmungen, die an den Hanglagen entstehen. Und das lässt sich in unserem Wein schmecken: eine animierende mineralische Note unterstützt vom charmanten, exklusiven Stil des Rieslings. Nicht umsonst heißt es: Der Boden findet die Sorte.

Riede Riesmein

Unsere Weingärten der Riede Riesmein befinden sich süd-westlich von Neudegg, Richtung Großriedenthal. Mit knapp 3.000 ha ist diese Riede einer der größten am Wagram. Hier befinden sich auch die meisten unserer Weingärten und fast alle unsere Reben.

riesmein

Das Besondere unserer Weinlagen ist die Ost-Ausrichtung: Nach Osten ausgerichtete Lagen nützen die frühe Morgenstunden und werden von der aufgehenden Sonne als erstes erwärmt, wenn die Temperaturen am niedrigsten sind. Sie bieten daher die günstigste Voraussetzung für das Wachstum der Reben und den Reifeprozess der Trauben. Zudem werden unsere Weingärten durch dahinterliegende Hügeln vor kalten, stürmischen Westwinden geschützt.

Unsere Riesmein-Reben wurzeln in Schwarzerde Böden, der sich unter anspruchsvollen Bedingungen auf kalkreichen Löss bildet. Dieser Bodentyp weißt ideale Bedingungen für Wein- und Ackerbau auf und gehört zu den fruchtbarsten weltweit: Sein schluffig-toniges Material ist leicht erwärmbar und schützt vor Kälte und Frost. Seine lockere Struktur hat eine hohe Wasserleitfähigkeit. Zudem ist er äußerst nährstoffreich. Weine dieser Lagen sind fein, elegant und haben ein großes Entwicklungs- und Reifepotential.

Der Riede zu Ehren nennen wir den Grünen Veltliner aus diesen Flurstück GV-Riesmein. Sein wohltuender Geschmack, der Entspannung, Ruhe und Ausgewogenheit verleiht, bringt zum Ausdruck was die Riede uns tagtäglich schenkt.