Weinlese 2015

Am 22. September, früher als üblich, haben wir heuer mit der Traubenernte begonnen - jetzt ist sie auch schon wieder vorbei. Die Weintrauben des Frühroten Veltliners sind die Ersten die händisch von uns gelesen wurden, die Riesling-Trauben dieser Tage die Letzten. 

Erntebericht: Das Jahr im Rückblick 

Das Jahr 2015 hatte es in sich: Zu Beginn des Rebaustriebs im Mai wurde der Wagram sowie weite Teile Niederösterreichs von Hagel, Sturm und extremen Niederschlägen heimgesucht. Rund 5.000 Hektar Landwirtschaftsfläche, davon 3.000 Hektar im Weinbau wurden beschädigt. In den betroffenen Gebieten ist mit 80% Ernteausfall zu rechnen. Wir hatten großes Glück, denn Neudegg ist verschont geblieben.  

Es folgte ein überdurchschnittlich heißer Sommer mit über 240 Sonnenstunden im Juli und August. Die starke Hitze und daraus resultierende Trockenheit war heuer eine Herausforderung. Ohne Wasser kein Traubenwachstum! Wir rechneten bereits mit einer mageren Ernte. Doch der August meinte es gut mit uns - der Regen in der zweiten Monatshälfte war nicht nur ein Segen für unsere Trauben, sondern auch eine langersehnte Erfrischung für uns Menschen. 

Auf den extrem heißen Sommer folgte ein milder, eher kühler und trotzdem sehr sonniger SeptemberDie Reife der Trauben wurde erreicht. Und sie lagerten viel Zucker ein, was auf ein hervorragendes Endergebnis schließen lässt. 

Einzig der Regen ab Mitte Oktober machte uns einen Strich durch die Rechnung und so mussten wir an regenfreien Stunden bis spät in die Nacht und bei Temperaturen um 5 Grad Celsius lesen. 

Es ist geschafft: 2016 viel Neues 

Schlussendlich sind wir nun froh, die Trauben gut in den Keller gebracht zu haben. Und wir erwarten einen wunderbaren Jahrgang mit ausgeprägter Fruchtnote, fruchtig, vollmundig und viel Raffinesse.Wir freuen uns jetzt schon auf die neuen Weine! 

Die Lese 2015 in Zahlen:

  • Weinlese: 22. September bis 20. Oktober.
  • Rebfläche im Ertrag: 6 ha
  • Vernaschte Beeren: 729
  • Umgefallene Kübel: 1

Endlich wieder: Zweigelt Ariston 

Besonders freue ich mich, dass es heuer wieder unseren Zweigelt Ariston gibt - ein klassisch roter Zweigelt, ausgewogen, lebhaft und charakteristisch. Damit sich sein Geschmack auch richtig entfalten kann, reift er nun 12 Monate auf der Feinhefe und wird erst im Herbst 2016 abgefüllt. 

Grüner Veltliner: Moritz erster, eigener Wein

Außerdem dürfen wir uns nächstes Jahr über einen neuen Grünen Veltliner freuen - der ersten Eigenkreation von unserem Sohn Moritz, der im Weinkeller nun alles anders macht als ich. ;-) 

Weiter geht es nun mit der Arbeit im Keller - aber dazu ein anderes Mal mehr... 

Harald Hausdorf

Bio Winzer

... hat vor 20 Jahren den Familienbetrieb auf Bio umgestellt. Produziert wird was ihm schmeckt.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.